YASOU!

Ein Benefiz von und für griechische Künstler.

3.Oktober 2015

DANKESCHÖN! – an die vierzig Künstler, die bei unserem Benefizabend mitwirkten – an das Publikum im ausverkauften Haus für seine Großzügigkeit: 2.600 € können jetzt an das freie Kunstzentrum Vyrsodepseio Athen gespendet werden, um damit dringend benötigtes technisches Equipment für die freie Szene zu kaufen.

Ausbleibende Zuschüsse, gesperrte Konten, geschlossene Aufführungsorte: Das Überleben in Griechenland ist für Künstler selbst zur Kunst nach den vielen als „alternativlos“ bezeichneten staatlichen „Hilfspaketen“ geworden. Nach dem Abklingen der medialen Wellen ist gelebte, konkrete Solidarität jetzt umso wichtiger: Zur Unterstützung der Freien Szene Athens präsentieren griechische und deutsche Künstler der Neuköllner Oper Werke aus und für ihre Heimat, von der preisgekrönten Aida-Version unseres Hauses, über griechische Operetten bis hin zum Rembetico.
Tagesspiegel-Redakteur Harald Schumann, vielen auch durch seine ARTE-Doku „Macht ohne Kontrolle – Die Troika” bekannt wird sich in einem Beitrag mit den Folgen der Troika-Politik beschäftigen.

Abschließend laden wir zum griechischen Büffet in das Opernrestaurant ein.
Der Erlös des Abends wird für die Anschaffung eines Tanzbodens und weiteren technischen Equipments für freie Gruppen in Athen verwendet.

Initiative des Vereins Neuköllner Oper e.V.
Mit: Giorgos Fragos, Eleni Hatziargyrou, Olga Holdorff, Panagiotis Iliopoulos, HP Kirchberg, Aris Meliadis, Spyros Markopoulos, Nikos Mandalias, Fanny Rennert, Martin J. Smith,Vassilis Tsanaktsidis, Eleftherios Veniadis, Ursula Vryzaki, Barbara Venetikidou, Mara Vlachaki, Leila Weber, Lydia Zervanos, Elpiniki Zervou und dem Chor Polyphonia

Gastbeitrag: Harald Schumann

Moderation: Elpiniki Zervou, Andreas Altenhof

KOMMENTARE