PRINZ PRIMEL IST VERSCHWUNDEN.

Ein Märchen-Medley frei nach den Gebrüdern Grimm mit Puppen und Live-Musik von Roscha A. Säidow.

Ab 13. Dezember 2014
Neuköllner Oper
WANTED! Prinz Primel, der Verlobte von Prinzessin Tausendschön, ist verschwunden. Zuletzt gesehen auf der Suche nach dem Ende des Regenbogens. Die Hochzeit ist in Gefahr und Prinzessin Tausendschön ertrinkt im eigenen Tränenmeer. Zwei Helden werden gebraucht, die den Prinzen zwischen all den Gestalten der Märchenwelt ausfindig machen können. Zum Glück haben die Biene Busy Bee und ihr Kumpel Titus, der Drache, gerade nichts vor. Und so machen sie sich kurzerhand als echte Abenteurer auf die Suche.

Sie wandern auf verwunschenen Märchenpfaden, treffen auf das Rotkäppchen, helfen den 7 Zwergen, ihr geliebtes Schneewittchen zum Leben zu erwecken, wundern sich über die neuen Kleider des Kaisers, leisten einem verängstigten Geißlein im Uhrenkasten Gesellschaft und tauschen beim gelangweilten Rapunzel einen verliebten Prinzen gegen Informationen über den vermissten Primel aus.

Dass die mutigen Freunde in den Märchenschicksalen herumstolpern, gefällt der dunklen Seite des Märchenlandes immer weniger. Dicht gefolgt vom bösen Wolf kommen sie einem Geheimnis immer näher. Denn wo der bunte Regenbogen endet, kann das Schlaraffenland nicht weit sein…Mit viel Humor, liebevollen Kinderliedern und zauberhaften Bildern erzählen die Retrofuturisten ein spannendes Puppenabenteuer für Menschen ab 5 Jahren!
Regie / Text: Roscha A. Säidow ; Spiel / Ausstattung: Magdalena Roth, Franziska Dittrich ; Musik: Schmidt
Mit: Franziska Dittrich, Magdalena Roth, Roscha A. Säidow

Eine Gastspielproduktion der Retrofuturisten (2013)

KOMMENTARE