MITLEID.

Nach Wagners Parsifal.

Uraufführung am 14.02. 2008

Parsifal: Wagners Weltabschiedswerk und Bühnenweihfestspiel nimmt Opernausmaße an wie kaum ein anderes Stück. In unserem Studio verausgaben sich Musik und Mythos, bedrängt durch die Enge des Raumes. Wir erleben Wunden, die nicht heilen können. Die Fragen nach der Existenz und dem Sinn von Mitleid und Ritual stellen sich immer wieder neu: Wovon erlöst werden?
Helden: Amfortas, Parsifal, Kundry und Klingsor begehen selbstverliebt und schön im abgeschotteten Raum aus Musik, Kitsch und Protz eine Messe, ein Konzert, einen Jahrmarkt.
Sie geben sich, in Gemeinschaft mit dem Publikum, einer bizarren Feier hin und setzen sich dem Sog von Erlösungsutopie, Kollektivität und Schutz vor Terror aus. Der Rausch an Angst, Leere und Narzissmus gedeiht.
Mitleid! – ein Projekt, entwickelt von einem verschwisterten Team junger Musiktheaterschaffender um die Regisseurin Miriam Salevic.

 

Konzeption, musikalische Fassung und Regie: Miriam Salevic
Ausstattung: Emily Laumanns
Mit: Martin Gerke, Herdis Anna Jonasdottir, Roman Lemberg, Ulrike Schwab

KOMMENTARE