EUROPE MON AMOUR.

Montage von Daniel Pfluger, Hub Hildenbrand und dem Trio Morgenland.
Endlich am Mittelmeer. Vor Christiane und ihrem Sohn Paul liegen zwei Wochen Ferien, vor Huriya, Hicham, Valtis 130 Kilometer Hoffnung – auf ein neues Leben. Huriya hat nur noch ihren Pass, Romeo träumt von seiner Fußballerkarriere bei Real Madrid, Hicham will endlich mit Marjolaine zusammen leben. Wenn sie es geschafft haben. Die 130 Kilometer in viel zu kleinen Booten, getrieben von Hunger und Durst, gejagt von den Booten der europäischen Küstenwache FRONTEX.

Fundstücke am Strand: Eine Sandale, ein Fußball. Wie Puzzlestücke fügt Daniel Pfluger diese Einzelteile mit den dahinter stehenden Biografien zusammen, verdichtet sie mit der Musik von Hub Hildenbrand und seinem „Trio Morgenland“ zu einem poetischen, vielstimmigen musikalischen Theaterbild über das Meer der vielen Geschichten.
Text/Inszenierung: Daniel Pfluger
Komposition/Musikalische Leitung: Hub Hildenbrand
Ausstattung: Andrea Nolte
Dramaturgie: Bernhard Glocksin
Mit: Atina Tabiei Razligh, Gerald Michel und dem Trio Morgenland (Hub Hildenbrand-Gitarren, Mesut Lekesiz-Reeds, Dimitris Christides-Percussion)

KOMMENTARE