CINDERELLA PASST WAS NICHT.

Ein ziemlich schräges Märchenmusical absolut nicht nur für Kinder ab 8 von Thomas Zaufke (Musik) und Peter Lund (Text).

Uraufführung 30.11. 2001

Gräfin Tita hat Sorgen: Das Geld ist alle, und wenn nicht ganz schnell eine ihrer beiden Töchter den Prinzen heiratet, ist das hübsche Stadtschloss futsch. Aber leider ist Erna ein bisschen zu dumm und Johanna ein bisschen zu klug und will weder von Männern noch vom Heiraten etwas wissen.

Prinz Hamlet will auch nicht heiraten. Und König werden will er schon gar nicht, denn Prinz Hamlet ist Sozialist, und wenn es nach ihm ginge, wären alle Untertanen freie Mäuse.

Kein Wunder, dass Königin Viktoria und Gräfin Tita sich schnell einig sind: Je schneller geheiratet wird in Mausehausen, um so besser.

Und so wäre es vielleicht auch gekommen – wenn sich Fee Aurora nicht eingemischt hätte; Aurora hat nämlich eine ziemlich eigene Auffassung davon, wie man heutzutage als Cinderella zu seinem Prinzen kommt. Und so verliebt sich Erna statt in den Prinzen in eine Halbmaus und der Prinz statt in Johanna in den Ritter der Mäuse. Und überhaupt ist absolut nichts mehr so wie damals, als Königin Viktoria ihre gläsernen Pumps auf der Schlosstreppe verlor und gut erzogene Prinzen noch wussten, was man damit anfängt.

Dass sich alles dann doch noch zum guten Ende fügt, liegt wohl vor allem daran, dass alles nur ein Märchen ist. Und hoffentlich daran, dass wir für unser musikalisches Weihnachtsfest ganz viele Neuköllner Familienmitglieder eingeladen haben.
Thomas Zaufke von Babytalk für die Musik, Silvia Bitschkowski und Ilka Sehnert von den Krötzkes für die besten überforderten Mütter, die es gibt, Ulrike Reinhard vom SommerNachtTraum für eine wirklich magische Bühne und Heide Schiffer El-Fouly von den Indierinnen für all die unglaublichen Ballkleider, die Anton Rattinger als Fee Aurora aus ihrem großen Fundus zaubert.

Und dass Lynne Williams, Marcus Hezel, Kathrin Unger und Tilmann von Blomberg unsere renitente Jugend sind, verkündigen wir ebenso gerne wie die frohe Botschaft, dass Hans-Peter Kirchberg einmal mehr die Hofkapelle anführt und dass Hexe Hillary uns ein paar Hausmäuse ausgeliehen hat.

Feiern Sie mit uns – es wird bestimmt ein fröhliches Fest.

Musikalische Leitung: Hans-Peter Kirchberg/Andrew Hannan
Text und Regie: Peter Lund
Bühne: Ulrike Reinhard
Kostüm: Heide Schiffer-El Fouly
Mit: Silvia Bitschkowski, Tilmann von Blomberg, Marcus Hezel, Anton Rattinger, Ilka Sehnert, Kathrin Unger, Lynne Williams

KOMMENTARE